Selbstgemachte Schokolade

Heute habe ich ein ganz einfaches Rezept für Schokolade dabei. Im Internet findet man viel zum Selbermachen veganer Schokolade – oft mit Agavendicksaft o. ä. statt normalem Zucker, damit es „gesünder“ ist (was – mal so nebenbei – sowieso fraglich ist). Hier nun meine Variante; nicht sehr gesund, dafür aber lecker:

Zu gleichen Teilen flüssiges Kokosöl und normales (gesüßtes) Kakaopulver gut verrühren, in eine Schokoladenform füllen und in den Kühlschrank stellen. Für 100 g Schokolade nehme ich dann also 50 g Kokosöl (falls es hart ist, schmelze ich es im Wasserbad) und rühre 50 g Nesquick-Kakaopulver unter.

Ich lagere die Schokolade im Kühlschrank; bei sommerlichen Temperaturen schmilzt das Kokosöl sonst schnell. Zum Mitnehmen eignet sich die Schokolade also nicht sonderlich. Für zu Hause aber ist sie perfekt und mein Sohn findet sie super!

Übrigens finden die anderen Familienmitglieder (ich auch…) die Schokolade auch toll; sie schmeckt wie Kokosschokolade!

Das interessiert Dich vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.